Category: Projects

  • Sondermüll von der Kunstdeponie

    Duik’s Formspiele folgen stehts der Begegnung mit dem verworfenen Material und der intensiven Betrachtung seines eigenen Wesens und dessen Form. Die Regeln dieses Spiels sind dem jungen Künstler noch nicht bewusst, doch er sucht nach der Einfalt in aller Vielfalt, von Wesen und Form. Von dieser vielfältigen Begegnung, mit Material und Handwerk, sind seine Werke geprägt und hoffen doch etwas Ganzheitliches, in aller Einfalt des  Lebens, zu entdecken…… Der Fotodokumentation […]

     
  • in La Floresta

    in La Floresta

    Die Expedition ins Ungewisse führte nach Barcelona. In der Ateliergemeinschaft in La Floresta an der Seite von Hans Nottelmann fand ich eine Chance mich handwerklich weiterzuentwickeln und frei zu arbeiten. Dieses Vertrauen schenkte ich zurück, indem ich aufräumte und in 10 Wochen aus dem Müll einen Skulpturenspielplatz  machte.

     
  • bei Robert Beerscht

    bei Robert Beerscht

    Die gemeinsamen Arbeitszeiten mit Robert Beerscht ermutigen mich zum freien Schaffen. Auch die Begegnungen mit der sozialen Plastik (Beuys) und Anatol (Arbeitszeit) bis hin zu Ponte Courage (Robert) beeindrucken mich.

     
  •  
  • in den Filmstudios Babelsberg

    in den Filmstudios Babelsberg

    Die Erfahrung in den Filmstudios ist geprägt vom sogenannten „Sprung ins kalte Wasser“ und der Herausforderung in nur 4 Tagen 2 Pinguinköpfe zu erarbeiten , in einem bis dahin für mich neuen Bereich. Erst nach 2 Tagen, hatte man sich auf einen Entwurf geeinigt. Und ich bekam die letzten 2 Tage noch die Unterstützung von Uwe, mit dessen Routine das Projekt noch zu bewältigen war  … Berlin, 23. November 2011. […]

     
  • im Militärhistorischen Museum Dresden

    im Militärhistorischen Museum Dresden

    Im MHM unterstützte ich als Freiberufler die Firma Artex beim Aufbau der Vitrinen und war am Ende mit Frank (30 Jahre Stahlbau Erfahrung) im Spezialtrupp. 3 Wochen vor Eröffnung übernahm mich ID3D zur Installation von Exponaten, für Reperatur und Retuschearbeiten. Beispielsweise die Raketenvitrine (11t, 11m)  habe ich mit, von Grund aufgebaut und letztlich verantwortlich eingerichtet.

     
  • bei Elmar Vogel

    bei Elmar Vogel

    Bei Elmar Vogel lerne und entdecke ich meine Liebe zur Steinbearbeitung. Er vermittelt mir vorzüglich die konstruktiv-handwerkliche Basis und schenkt mir  viel Vertrauen.

     
  •  
  • in der Verrätergasse

    in der Verrätergasse

    Beim Baukünstler Meister Bone werde ich vielfältig inspiriert. Seine protestantische Botschaft lebt in einem poetischen Ambiente.

     
  • Zeichnungen

    Zeichnungen

    In der Schulzeit habe ich keine Lust am Zeichnen entwickelt, doch Herr Kremser lehrte mir eine Technik, die mir entgegenkommt. Unter Beerscht wurde ich ermutigt zum experimentieren mit Wasser und Farbe.

     
  • Ausbildung

    Ausbildung

    Bei Bernhard Kremser wurde ich während meiner Ausbildung stark gefördert und gefordert. In dieser Zeit wurde die vielfältig handwerkliche und künstlerische Basis gelegt, von der ich in der Folge sehr profitiere.

     
  •